Freitag, 16. August 2013

OECD Communication Outlooks 2013

OECD Communications Outlook 2013 | OECD Free preview | Powered by Keepeek Digital Asset Management Solution
2011 gab es in den OECD-Ländern 166 Verträge für Kommunikationsanschlüsse pro 100 Einwohner. Davon entfielen 65,4 Prozent auf den Mobilfunk – Neuabschlüsse für traditionelle Festnetztelefone gingen hingegen weiter zurück. Aufgrund der steigenden Beliebtheit von Smartphones verdoppelte sich die Rate für den mobilen Internetzugang zwischen 2009 und 2012.

Die aktuelle Ausgabe des alle zwei Jahre erscheinenden „OECD Communications Outlook“ kommt zu dem Ergebnis, dass insbesondere die mobilen Märkte offen und wettbewerbsfähig gestaltet werden müssen. Nur durch innovative Strukturen kann die Nachfrage im zurzeit wichtigsten Wachstumssektor der Branche, den Datendiensten, befriedigt werden. Der Bericht beleuchtet, unter anderem, die Entwicklung von Kommunikationsnetzen, Umsatz, Investitionen und Beschäftigung im Kommunikationsbereich in den OECD-Ländern von 1980 bis 2011. (Quelle: OECD)


Hier gehts zum Bericht 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen