Donnerstag, 6. August 2015

Eine gruselige Geschichte in der Wirtschaftswoche Nr. 32 vom 31/07/2015


Feind fährt mit:  Wie Hacker unsere Autos öffnen und manipulieren können. 

Der Tacho zeigt70 Meilen in der Stunde. Der Jeep fährt auf der Stadtautobahn der US-Metrpole St. Louis. Plötzlich entgleitet dem Fahrer die Kontrolle über das Auto. Erst bläst die Klimanlage selbsttätig eiskalte Luft, obwohl niemand am Regler gedreht hat. Dann spielt die Stereo-Anlage Hip-Hop, obwohl sie nicht angeschaltet ist. Das Gaspedal funktioniert nicht mehr, ebenfalls ist die Schaltung außer Betrieb. Der Fahrer steuert an den Fahrbahnrand und schaltet den Motor aus. Erst danach ist der Spuk beendet. Schöne neue Gruselwelt,  möglich durch die serienmäßige Mobilfunkverbindung des Cherokee. Zwei IT-Experten hatten die Kontrolle über die Fahrzeugelektronik übernommen
Wollen Sie mehr darüber lesen? Das aktuelle Heft ist in der Bibliothek am Campus Düsseldorf ausleihbar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen